Möchten Sie als Gast spielen?
Hier finden Sie unsere aktuellen Konditionen.

Werden Sie Mitglied in unserem Golfclub
Attraktive Konditionen bei allen Mitgliedschaften.

18-Loch Platz

Geöffnet

E-Carts: Nicht erlaubt /Sperrung auf Grund des intensiven Niederschlags

Der aktuelle Platzstatus ist in dem dunkelgrünem Feld oberhalb erkennbar. 

Platzregeln und Hinweise

A. Platzregeln

Unabsichtliches Bewegen eines Balls auf dem Grün

Die Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 werden wie folgt abgeändert:
Liegt der Ball eines Spielers auf dem Grün, ist es straflos, wenn der Ball oder der Ballmarker unbeabsichtigt durch den Spieler, seinen Partner, seinen Gegner oder einen ihrer Caddies oder ihre Ausrüstung bewegt wird. Der bewegte Ball oder Ballmarker muss, wie in den Regeln 18-2, 18-3 und 20-1 vorgeschrieben, zurückgelegt werden.
Diese Platzregel gilt ausschließlich, wenn der Ball des Spielers oder sein Ballmarker auf dem Grün liegt und jede Bewegung unabsichtlich ist.

Anmerkung: Wird festgestellt, dass der Ball des Spielers auf dem Grün durch Wind, Wasser oder irgend eine andere natürlichen Ursache, wie zum Beispiel die Schwerkraft, bewegt wurde, muss der Ball vom neuen Ort gespielt werden. Ein Ballmarker wird zurückgelegt, wenn er unter diesen Umständen bewegt wurde.“

Aus
Ausgrenzen sind durch weiße Pfähle gekennzeichnet (Regel 27-1). Beim Spiel der Bahn 11 gelten die Bahnen 10, 16 und 12 als Aus. Diese Ausgrenze der Bahn 11 ist ebenfalls mit weißen Pfähen gekennzeichnet.

Stromleitungen
Trifft der Ball eine Hochspannungsleitung, muss der Schlag ignoriert und straflos wiederholt werden (Regel 20-5). Diese Regel gilt nicht für einen Leitungsmast.

Bewegliche Hemmnisse

Steine im Bunker gelten als bewegliche Hemmnisse (Regel 24-1).

Unbewegliche Hemmnisse

  • Findlinge (einzeln positioniert oder einzeln in die Erde eingelassen), sowie zu Mauern zusammengefügte Steine, die nicht im Wasserhindernis liegen
  • Alle Distanzmarkierungen (einschließlich Pfähle) und blauen Pfähle
  • Stützen von Pflanzen aus Holz, Draht oder Kunststoff, einschließlich Bäumen mit Kunststoffummantelungen
  • Gelbe und rote Pfähle
  • Die grün/weißen Pfähle zwischen Bahn 11 und 16 beim Spielen der Bahn 16

Eingebetteter Ball
Ist im Gelände ein Ball in sein eigenes Einschlagloch im Boden eingebettet, so darf er straflos aufgenommen, gereinigt und so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch, fallen gelassen werden.

Boden in Ausbesserung

Boden in Ausbesserung (Regel 25-1) ist durch blaue Pfähle bzw. weiße oder blaue Markierungen gekennzeichnet. Auch ohne Kennzeichnung ist Folgendes Boden in Ausbesserung: Frisch verlegte Soden und mit Kies verfüllte Drainagegräben.

Wasservögel
Wird die Lage des Balls durch Kot von Wasservögeln behindert - ausgenommen sind Hindernisse -, so darf der Ball straflos aufgenommen, gereinigt und fallen gelassen werden, und zwar so nahe wie möglich der Stelle, an der er lag, jedoch nicht näher zum Loch.

Entfernungsmesser (Regel 14-3, Anmerkung)
Ein Spieler darf sich über Entfernungen informieren, indem er ein Gerät verwendet, das Entfernungen misst. Benutzt ein Spieler während der festgesetzten Runde ein Gerät, um andere Umstände zu schätzen oder zu messen (Wind, Temperatur, Gefälle etc. ), so verstößt er gegen Regel 14-3, wofür die Strafe Disqualifikation ist. Diese Regel tritt nur in Kraft, wenn der Spieler die oben beschriebene Funktion auch tatsächlich benutzt hat.

Strafe bei Verstoß gegen Platzregeln:
Lochspiel – Lochverlust
Zählspiel – 2 Strafschläge

B. Hinweise

1. Platzbewertung

Abschlag gelb blau rot orange grün
CR Herren: 73,4 Herren: 71,6 Herren: 69,2 Herren: 67,7 männl. Jug: 61,3
Damen: 77,1 Damen: 75,3 Damen: 73,2 weibl. Jug: 64
Slope Herren: 136 Herren: 133 Herren: 129 Herren: 124 männl. Jug: 115
Damen: 142 Damen: 138 Damen: 136 weibl. Jug: 124

2. Bedeutung der Pfähle/Pfosten

  • Weiß: Ausgrenze
  • Gelb: frontales Wasserhindernis
  • Rot: seitliches Wasserhindernis
  • Blau: Boden in Ausbesserung

3. Platzmarkierung

  • Entfernung 200 m bis Vorderkante des Grüns gelbe Scheibe (Fairwaymitte): seitliche grüne Pfähle mit drei weißen Ringen
  • Entfernung 150 m bis Vorderkante des Grüns rote Scheibe (Fairwaymitte): seitliche grüne Pfähle mit zwei weißen Ringen
  • Entfernung 100 m bis Vorderkante des Grüns weiße Scheibe (Fairwaymitte): seitliche grüne Pfähle mit einem weißen Ring

4. Blitzgefahr/Spielunterbrechung

  • Ein langer Ton: sofortige Spielunterbrechung wegen Gefahr! (Bitte begeben Sie sich sofort in die nächstgelegene Schutzhütte)
  • Drei kurze Signaltöne: Sofortige witterungsbedingte Spielunterbrechung! (Bitte begeben Sie sich zurück ins Clubhaus)
  • Zwei kurze Signaltöne, wiederholt: Wiederaufnahme des Spiels


5. Bälle auf Ackerflächen
Bälle, welche Ausgrenzen überqueren und auf den Ackerflächen zur Ruhe kommen, dürfen nur zurückgenommen werden, wenn sie ohne Betreten des Ackers, z.B. mit einer Ballangel, erreicht werden können. Das Betreten der Ackerflächen ist untersagt. Zuwiderhandlungen können lt.“ Spiel- und Platzordnung des GC Duvenhof“ mit zeitweiliger Platzsperre geahndet werden.

6. Zusätzliche Platzregeln

Werden von Fall zu Fall am Info-Schaukasten an Tee 1 bekanntgegeben.

7. Etikette

Alle Spieler sind aufgefordert, zügig zu spielen, die Regeln der Golf-Etikette zu beachten und golfgerechte Kleidung zu tragen. Vergleiche hierzu den Abschnitt I der „Offiziellen Golfregeln“, die Spiel-und Platzordnung sowie die Etiketteregeln des GC Duvenhof.

Der Spiel- und Vorgabenausschuss  Januar 2017

 

 

Play the ball as it lies. Play the course as you find it. And if you cannot do either, do what is fair. But to do what is fair, you need to know the Rules of Golf. (R&A, St Andrews)