18-Loch Platzstatus
Geöffnet
Grüns
Sommergrüns
Abschläge
Gelb / Rot
Carts
Ja
Einsitzer
Ja
Trolleys
Ja
Platzarbeiten
Ja
in KW 40 werden die Fairways besandet

Ball im Rough identifizieren

Derzeit überall und meist ziemlich hässlich, das hüfthohe Rough. Für Golfbälle oft wie ein schwarzes Loch…

„Ball suchen und identifizieren“ ist Regel 7. Es funktioniert im wesentlichen wie an allen anderen Orten, man darf redlich nach dem Ball suchen (7.1), auch z. B. die Halme im Rough dabei bewegen. Nur darf man das Rough dabei nicht "platt machen", um sich einen Vorteil zu verschaffen.

Findet man einen Ball und kann nicht erkennen, ob es der eigene ist, muss zunächst die Stelle markiert werden, und dann kann er zum Identifizieren (7.2 und 7.3) aufgenommen werden. Der Ball darf nur soweit gesäubert werden, bis er identifizierbar ist (dabei ist eine eindeutige Kennzeichnung des Balls hilfreich), reinigen wie auf dem Grün ist verboten. Hinterher ist dieser Ball an seine ursprüngliche Stelle zurückzulegen, so eklig diese im Rough auch war. Also auch unter Halme o.ä.

Tipp:

  1. Ernsthaft die Situation abwägen. - Macht eine Suche Sinn? - Kann ich den Ball da überhaupt raus spielen (klar, die Profis im TV können das immer...)? - Wenn ich den Ball finde und für unspielbar erkläre, gibt es eine sinnvolle Stelle zum Droppen?
  2. Provisorischen Ball spielen? Oder direkt einen neuen Ball ins Spiel bringen?

PS: Ob ein Ball sich gut spielt, ob der Score was taugt – das alles ändert sich nicht, wenn man seinen Ball kennzeichnet. Kann man aber seinen Ball nicht identifizieren, kann das den Score durchaus beeinflussen, denn sonst gilt der Ball u.U. als verloren.