18-Loch Platzstatus
Geöffnet
Grüns
Sommergrüns
Abschläge
Blau / Orange
Carts
Nein
Einsitzer
Nein
Trolleys
Ja
Platzarbeiten
Ja
ab Ende KW 47 - Lochen der Fairways

Spielbericht zum 2. Liga-Spiel der Herren AK 50-3 am 28.08.2021 in Grevenmühle

Mund abputzen und weitermachen...

Unter dieses Motto könnte man wohl unser zweites Punktspiel am 28.08.2021 - ausgerichtet vom Golfclub Grevenmühle - stellen.

Der schöne Spruch "Golf bringt die besten Eigenschaften eines Spielers zum Vorschein" wurde an diesem Spieltag mit Leben gefüllt. Insbesondere der Schreiber dieser Zeilen blickt nun mit neuerlicher Demut auf die Unzulänglichkeit seines Golfspiels.

Dazu gesellt sich die Erkenntnis, dass die Väter des neuen World Handicap Systems wussten, was sie taten, indem sie der mangelnden Konstanz im Spiel eines Amateurgolfers Rechnung trugen. Werden doch zur Berechnung nur die besten acht Resultate der letzten zwanzig vorgabewirksamen Runden herangezogen.

Doch nun zum Spieltag.

Der 18-Loch-Course des Golfclub Grevenmühle ist ein bergiger. Oft sieht man sich vor der Herausforderung, vom Tee einen Hang hinauf zu schlagen. Dazu gesellen sich etliche "blinde" Abschläge, bei den die Landezonen unsichtbar bleiben. Die meisten Paar 3 Spielbahnen sind zwischen 170 und 180 m lang, die Grüns werden in der Regel von zwei großen Bunkern bewacht. Platzkenntnisse und ein klarer Spielplan sind hier überlebenswichtig.

Wie schwer sich an diesem Samstag die Spieler taten, zeigt die Tatsache, dass von allen Startern nur drei weniger als 90 Schläge für die Runde benötigten - und die kamen allesamt aus dem Heimat-Club.

Los ging es bei Nieselregen auf der Spielbahn 11 - mal gleich den Hang rauf. Auf den ersten neun Löchern lösten sich trockene Perioden mit Nieselregen und einem kräftigen Schauer ab - später wurde es besser. Der Platz war aber - trotz Nässe - in einem gut bespielbaren Zustand, richtig matschige Stellen gab es wenige.

Von uns Duvenhofern blieben nur Thomas Görgens und Thorsten Otto unter 100 Schlägen, was zu Plätzen in der vorderen Hälfte des Teilnehmerfeldes reichte  -  Daumen hoch!  -  Der Rest von uns sortierte sich im hinteren Drittel ein.

Am Ende reichte es leider auch in unserem zweiten Ligaspiel in der Altersklasse 50 nur zum letzten Platz. Deshalb: "Mund abputzen und weitermachen...".

Nach dem Spieltag ist vor dem Spieltag - die nächsten Ergebnisse werden besser!!!

Horst-Dieter Breitkopf