18-Loch Platzstatus
Geöffnet
Grüns
Sommergrüns
Abschläge
Gelb / Rot
Carts
Ja
Einsitzer
Ja
Trolleys
Ja
Platzarbeiten
Nein
Achtung! Neue Beregnungszeiten unter Aktuelles!

Stress wegen den Golfregeln?! - Der Regelball (Regel 20)

Eine Situation, die wohl alle kennen: Im Flight kann nicht geklärt werden, wie regelkonform weiterzuspielen ist. Damit der Rest der Runde harmonisch verläuft und das anschließende Getränk auf der Clubterrasse trotzdem und gemeinsam schmeckt, gibt es eine Golfregel zu strittigen Regelfällen während der Runde und Regelentscheidungen.

Regel 20 behandelt, wie Spieler vorgehen sollen, wenn sie während der Runde Fragen zu den Regeln haben, die nicht vor Ort und ohne unangemessene Spielverzögerung geklärt werden können - einschließlich der Vorgehensweisen, die es einem Spieler ermöglichen, sein Recht zu wahren, zu einem späteren Zeitpunkt eine Regelentscheidung zu erhalten.

Im Zählspiel (20.1c) wird in solchen Fällen ein sogenannter Regelball gespielt. Das bedeutet, der Spieler darf in diesem Fall das Loch straflos mit zwei Bällen zu Ende spielen. Dieser zweite Ball ist kein provisorischer Ball und wird gemäß Regel 14.6 gespielt.

Ist eine derartige Situation eingetreten, ist wie folgt zu verfahren:

  • Der Spieler muss sich für das Spielen eines zweiten Balls (Regelball) entscheiden, bevor er einen weiteren Schlag macht. Anderenfalls ist Regel 20.1c nicht anwendbar, und es zählt das Ergebnis des ersten Balls. Es fällt aber keine Strafe für das Spielen des zweiten Balls an.
  • Der Spieler sollte wählen, welcher Ball für das Loch zählen soll (für den Fall, dass beide Vorgehensweisen korrekt sind), ansonsten gilt der erste Ball als der ausgewählte Ball.
  • Der Spieler MUSS der Spielleitung melden, dass ein Regelball gespielt wurde, denn die Spielleitung entscheidet, welches Ergebnis für das Loch zählt.
    Achtung: Strafe für Unterlassen dieser Meldung ist die Disqualifikation!

Im Lochspiel (Matchplay) werden strittige Fälle einvernehmlich auf der Runde entschieden. Das vereinbarte Ergebnis ist auch dann gültig, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass die Entscheidung nicht den Regeln entsprechend getroffen wurde.

Für fortgeschrittene Regelfüchse: Ein Spieler kann im Lochspiel eine Regelentscheidung durch einen Referee oder die Spielleitung verlangen. Dazu ist Regel 20.1b zu beachten.

Denn: Nur wer nach den Regeln spielt, spielt Golf.

Im Sinne des "spirit of the game" - schönes Spiel!