18-Loch Platzstatus
Geöffnet
Grüns
Sommergrüns
Abschläge
Gelb / Rot
Carts
Ja
Einsitzer
Ja
Trolleys
Ja
Platzarbeiten
Ja
in KW 40 werden die Fairways besandet

Zügiges Spiel - Der Provisorische Ball

Was ist denn da vorne los? Warum kommt der jetzt wieder zurück? Das nervt so. Und wieder warten …“

Das kennen wir alle, oder? Eine sehr elegante Lösung ist der provisorische Ball.

Und so geht’s:

Wenn der ursprüngliche Ball außerhalb einer Penalty Area Aus oder verloren sein könnte, darf laut Regel 18.3 zum Zwecke der Zeitersparnis provisorisch ein anderer Ball mit Strafe von Schlag und Distanzverlust (nach Regel 14.6) gespielt werden.

Bevor der Spieler schlägt, muss er ankündigen, dass es sich um einen provisorischen Ball handelt - dabei muss das Wort "provisorisch" verwendet werden! Anderenfalls ist der von der Stelle des vorherigen Schlages gespielte Ball mit Strafe im Spiel. Bekannte Aussagen wie "Uuups, da spiel ich mal einen nach..." machen also den Ball nicht zum provisorischen sondern zum Ball im Spiel inklusive Strafe.

Der provisorische Ball wird so lange weiter gespielt, wie er nicht näher zum Loch als die angenommene Stelle des ursprünglichen Balls liegt. Mit dem Schlag nach dem Ball von Position A nach Position B verliert der Ball also nicht seinen Status als provisorischer Ball.

Der provisorische Ball wird mit Strafe zum Ball im Spiel

  • wenn der Ball im Aus gefunden wird
  • wenn der ursprüngliche Ball verloren ist (nicht innerhalb von 3 Minuten nach Beginn der Suche gefunden und dann identifiziert wurde)
  • wenn der provisorische Ball von einer Stelle gespielt wurde, die näher zum Loch liegt, als diejenige, an der der ursprüngliche Ball vermutet wird

Beispiel: Auf unserer 3 wird der Abschlag kurz und nach rechts in Richtung Bahn 4 verzogen. Nach lautem FORE wird ein provisorischer Ball eindeutig angesagt und gespielt, er kommt auf Höhe des Bunkers (deutlich weiter als der erste Ball) auf dem Fairway zum Liegen. Nach der erfolglosen Suche nach dem ersten Ball ist nun der provisorische Ball im Spiel, und es folgt der 4. Schlag.

Was passiert, wenn der erste Ball gefunden aber für unspielbar erklärt wird, ist ein ganz anderes Thema und demnächst in der Regelecke zu lesen...

Übrigens: Es ist ok, darum zu bitten, nicht nach dem Ball zu suchen, wenn der Spieler lieber mit dem provisorischen Ball weiterspielen möchte.

Und interessant für Auswärtsspieler: Bei der Entscheidung, einen provisorischen Ball zu spielen ist nur relevant, welche (Platz-)Informationen dem Spieler zu diesem Zeitpunkt zur Verfügung stehen. Es ist regelkonform, einen provisorischen Ball zu spielen, wenn der Spieler nicht weiß, dass im vermuteten Bereich eine Penalty Area ist. Wird in einem solchen Fall der ursprüngliche Ball in der Penalty Area gefunden oder es ist bekannt oder so gut wie sicher, dass der Ball in dieser Penalty Area ist, muss der provisorische Ball aufgegeben werden und nach Regel 17.1 verfahren werden.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit, und lesen Sie auch die vollständigen Texte einmal durch!

Es lohnt sich. Für alle.